Das Flinke-Finger-Programm geht 2022 in die nächste Runde

    Startseite  »  Aktuelles  »  Das Flinke-Finger-Programm geht 2022 in die nächste Runde

Die flinksten Finger dürfen wieder ran! Sie leiten ein Institut oder sind Weiterbildungsbefugte:r für Radiologie und möchten Ihre besten Nachwuchskräfte für die Interventionelle Radiologie begeistern? Nutzen Sie dafür das Flinke-Finger-Programm der DeGIR, das 2022 endlich fortgesetzt werden kann.

Über die IdeeDie Flinken Finger in Aktion auf dem IROS 2019. Foto: DeGIR/HaussDie Flinken Finger in Aktion auf dem IROS 2019. Foto: DeGIR/Hauss

Praktische Fertigkeiten in der Interventionellen Radiologie werden oft erst am Ende der Facharztweiterbildung vermittelt. Einigen jungen Kolleg:innen kribbelt es jedoch schon viel früher in den Fingern!

Institutsleitungen und Weiterbildungsbefugte in der Radiologie können daher ambitionierte Kolleg:innen im Bereich der Interventionellen Radiologie über eine Patenschaft fördern und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Fingerfertigkeiten während des Deutschen Röntgenkongresses (RÖKO) und des Interventionell Radiologischen Olbert Symposiums (IROS) auszubauen.


Eine solche Patenschaft ermöglicht den Teilnehmenden eine Reise zu den oben genannten Kongressen, wo als Highlight ein anspruchsvoller Hands-on-Workshop mit modernsten Simulatoren auf sie wartet. Während auf dem IROS Grundkenntnisse der gefäßeröffnenden Verfahren vermittelt werden, werden auf dem RÖKO gefäßverschließende Verfahren behandelt. Die praktischen Erfahrungen können dann in den allgemeinen Kongressveranstaltungen theoretisch vertieft werden. Wie die Teilnehmer diese Workshops wahrnehmen, erfahren Sie im Interview.

Was steckt drin?

  • Kostenfreie Teilnahme am IROS 2022 und RÖKO 2022
  • Pro Kongress ein Simulator-Hands-on-Workshop über 3 Stunden
  • Kostenfreie Teilnahme am offiziellen RÖKO-Get-Together am 26.05.2022

Und so geht’s

Laden Sie Ihre Kandidatin oder Ihren Kandidaten ein, im Jahr 2022 am Flinke-Finger-Programm des IROS und RÖKO teilzunehmen und melden Sie Ihre Nominierung verbindlich über das Online-Formular an die Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (DeGIR). Sie übernehmen die Reise- und Übernachtungskosten, alle weiteren Kosten werden von der Gesellschaft getragen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Flinke-Finger-Programm für Kandidat:innen aus Deutschland ist eine DeGIR-Mitgliedschaft. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass die Mitgliedschaft in der DeGIR für ÄiW kostenlos ist. Für Kandidat:innen aus Deutschland stehen 7 Plätze im Flinke-Finger-Programm zur Verfügung.

Da die Vorbereitung des Programmes einen entsprechenden zeitlichen Vorlauf erfordert, bitten wir Sie, uns Ihre Kandidatin oder Ihren Kandidaten bis zum 30. November mit dem Online-Formular mitzuteilen.