European Congress on Interventional Oncology – ECIO 2021 virtual

Vom 10. bis 13. April 2021 findet der diesjährige Kongress zur interventionellen Onkologie, der European Congress on Interventional Oncology (ECIO), vollständig digital statt. Von Samstag bis Dienstag erwartet die Teilnehmenden eine Vielzahl Sitzungen mit klinischem und technischem Fokus.

Der ECIO eignet sich für alle interventionell tätigen Radiologinnen und Radiologen, egal ob man noch am Beginn der interventionellen Erfahrung steht oder bereits Experte bzw. Expertin ist. Da die interventionelle onkologische Behandlung zunehmend an Bedeutung gewinnt, stellt der ECIO eine wichtige Plattform zum Lernen, aber auch zum virtuellen Austausch dar. Ähnlich wie bereits beim virtuellen CIRSE wird es ausreichend Möglichkeiten zum Diskutieren geben. Als besondere Highlights beschreiben die beiden Kongresspräsidenten, Prof. Denys aus Lausanne und Prof. Pereira aus Heilbronn, die Themen Immuno-Onkologie, Robotik und künstliche Intelligenz. Über den Kongress hinaus gibt es im neuen virtuellen Format des ECIO auch bereits am 27.1.2021 und am 24.2.2021 interessante virtuelle Sitzungen zu den Themen Lungenablation, Nierenablation und MSK Ablationen. Auch wenn die Corona-Pandemie die Welt weiterhin in Atem hält, bestehen weiterhin qualitativ hochwertige Gelegenheiten, die interventionelle onkologische Therapie in all ihren Facetten zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und die interventionelle Radiologie weiter zu stärken.

Weitere Informationen finden Sie online:


ECIO: Programm


ECIO: Kongress und Registrierung

Der Beitrag wurde von Prof. Dr. Marco Das, DeGIR-Lenkungsgruppe Öffentlichkeitsarbeit, verfasst.