Zertifizierung Stufe 2, Module A-D

Stufe-2-Zertifizierung, Module A-D: Digitale Prüfungen (Anmeldefrist: 30.11.2020)

Mit mittlerweile 318 Stufe-1-zertifizierten und 785 Stufe-2-zertifizierten Personen sind die DeGIR-/DGNR-Zertifizierungen ein Erfolgsmodell, das die Sichtbarkeit der Interventionellen Radiologie nachhaltig stärkt und in vielen Qualitätssicherungsmaßnahmen verankert ist.

Vor dem Hintergrund der großen und weiter wachsenden Nachfrage hat die DeGIR-Mitgliederversammlung am 09.07.2020 beschlossen, künftig bei der Zertifizierung für die Module A-D stärker mit der CIRSE zusammenzuarbeiten. Ein wichtiger Punkt ist hierbei die Digitalisierung der für Antragsteller*innen wie Prüfer*innen bisher sehr aufwändigen mündlich-schriftlichen Zertifizierungsprüfungen, die nun durch eine elektronische EBIR-Prüfung in deutscher Sprache ersetzt werden. Der Vorteil: die Antragsteller*innen erhalten am Ende zu der Stufe-2-Zertifizierung für die jeweiligen Module A-D zusätzlich das EBIR-Zertifikat.

Ein erster Meilenstein auf diesem Weg wird am 13. Januar 2021 erreicht: An diesem Tag wird die elektronische EBIR-Prüfung zum ersten Mal in deutscher Sprache angeboten (Anmeldefrist: 30.11.2020). Das innovative Format ermöglicht es, die Prüfungen trotz der Covid-19-Pandemie remote abzuhalten. Mittelfristig ist geplant, die Antragstellung und Zertifizierung über ein gemeinsames Portal der DeGIR und der CIRSE abzuwickeln und so für die Antragsteller*innen noch weiter zu vereinfachen.

Weitere Informationen zur Stufe-2-Zertifizierung finden Sie online unter https://www.degir.de/de-DE/5080/stufe-2/ und zur deutschsprachigen EBIR-Prüfung unter https://www.cirse.org/education/ebir/german/.