DEGIR-REGISTER

Flächendeckende Versorgung mit interventionell-radiologischen Therapien bei akuten Blutungen

Eine umfassende Auswertung der DeGIR-Registerdaten ergab, dass deutschlandweit eine gute flächendeckende Versorgung von aktiven Blutungen mittels interventionell-radiologisch geführten Therapien gewährleistet ist.

Ausgewertet wurden die Untersuchungszahlen zu gefäßverschließenden Interventionen (DeGIR-Modul B) der Jahre 2016 und 2017. Diese zeigten, dass in Deutschland auf Ebene der Bundesländer eine flächendeckende Versorgung sichergestellt ist. Dies schließt die gute Ausbildungssituation für junge Radiologinnen und Radiologen ein, da zertifizierte bzw. zertifizierungsfähige Ausbildungszentren zur Verfügung stehen.

Zu der Studie gelangen Sie hier:

https://eref.thieme.de/ejournals/1438-9010_efirst#/10.1055-a-1150-8087