PD Dr. Wibke Uller ist Werner-Porstmann-Preisträgerin 2019

PD Dr. Wibke Uller vom Universitätsklinikum Regensburg erhält den Werner-Porstmann-Preis für ihre wissenschaftliche Arbeit „Ethanolgel sclerotherapy of venous malformations improves health-related quality-of-life in adults and children – results of a prospective study“. Die Verleihung fand im Rahmen des 100. Deutschen Röntgenkongresses (29. Mai bis 1. Juni 2019) in Leipzig statt.

Lebenslauf PD Dr. Wibke Uller

Wissenschaftspreis der Interventionellen Radiologie

In Gedenken an Werner Porstmann (1921 – 1982), einem Pionier der kardiovaskulären Interventionen, schreiben die Deutsche Röntgengesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGIR) den Werner-Porstmann-Preis zur Förderung der Interventionellen Radiologie aus. Der Preis wird verliehen für die beste wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Interventionellen Radiologie, die in den vorausgehenden zwei Jahren zur Veröffentlichung angenommen wurde. Der Preis ist mit 7.600 € dotiert. Das Preisgeld wird von der Firma Boston Scientific Medizintechnik GmbH gespendet.
Der Werner-Porstmann-Preis wird am 29.05.2019 um 18.30 Uhr im Rahmen der DeGIR-Mitgliederversammlung auf dem 100. Deutschen Röntgenkongress verliehen.
Bildmaterial