Stufe 2 - Spezialisierte Fortbildung

Ausbildungsziele

Komplexere Interventionen erfordern ein spezialisiertes Training. Im Allgemeinen wird dieses Training nach Erwerb der Facharztanerkennung absolviert. Hier setzt die Stufe-2 -Spezialisierung in Interventioneller Radiologie bzw. Neuroradiologie ein. Spezielle Ausbildungsziele sind die Beherrschung vaskulärer IR-Verfahren wie Revaskularisationsverfahren, Aneurysmatherapie und Embolisation, schnittbildgesteuerte diagnostische und therapeutische Interventionen sowie weiterer, nicht vaskulärer Methoden.
Die Spezialisierung orientiert sich dabei an 6 thematischen Modulen:

Modul A Gefäßeröffnende und gefäßrekonstruierende Verfahren inkl. Lyse, PTA, Stent, Endoprothesen, Thrombektomie etc.
Modul B Gefäßverschließende Verfahren mit Coils, Flüssigembolisaten, Partikeln, Plugs etc.
Modul C Diagnostische Punktionen, Drainagen, PTCD, Gallenwege, TIPPS, Gastrostomie, Port etc.
Modul D Onkologische Verfahren inkl. TACE oder andere Tumor spezifische Embolisationen, Ablationen, perkutane Tumortherapien
Modul E Gefäßeröffnende Neuro-Interventionen (PTA/Stent der extrakraniellen supraaortalen Arterien, PTA/Stent der intrakraniellen Arterien, mechanische Rekanalisation beim Schlaganfall, lokale Lyse beim Schlaganfall)
Modul F Neurovaskuläre Embolisationsbehandlungen (Embolisation und vergleichbare Verfahren bei intrakraniellen Aneurysmen, Embolisation intrakranieller und spinaler Gefäßfehlbildungen, sonstige intrakranielle Embolisationen)

In den Trainingsprogrammen für die Stufe 2 vertiefen interventionell spezialisierte (Neuro-)Radiologinnen und Radiologen ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der bildgesteuerten minimal-invasiven Therapie.
DeGIR bzw. DeGIR und DGNR vergeben Einzel-Zertifikate für eine Spezialisierung in den sechs thematischen Modulen. Auch die Zertifikate der Stufe 2 ergeben sich aus dem Besuch von Kursen sowie dem Nachweis selbständig durchgeführter Interventionen. Es kann bei entsprechender Qualifizierung die Zertifizierung in mehreren Ausbildungsschwerpunkten (Modulen) gleichzeitig erfolgen.

Anforderungen

Die DeGIR-/DGNR-Stufe-2-Zertifizierung setzt theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in Interventioneller (Neuro-) Radiologie voraus, die über das Niveau des Facharztes für Radiologie, im Fall einer Zertifizierung in Modul F auch über das Niveau des Schwerpunkts Neuroradiologie, hinausgehen. Die Erfüllung der Anforderungen kann in der Anlage zum Zertifizierungsantrag dokumentiert und bestätigt werden.

Detailliertere Informationen zu den Zertifizierungsanforderungen und zur DeGIR-/DGNR-Fachprüfung entnehmen Sie bitte der aktuellen Prüfungsordnung.

EBIR-Prüfungstermine

Die EBIR-Prüfungstermine finden Sie unter: https://www.cirse.org/education/ebir/

Zertifizierungsgebühr

Für die Bearbeitung der Zertifizierungsanträge in den Modulen A-D wird eine Grundgebühr von 100 Euro erhoben; in den Modulen E-F wird eine Grundgebühr von 200 Euro erhoben. Zuzüglich wird bei den Zertifizierungsanträgen in den Modulen A-F pro beantragtem Modul je 50 Euro (zzgl. MwSt.) erhoben. Die Zertifizierungsgebühr wird unmittelbar nach Antragseingang in Rechnung gestellt.

Für die Module A-D wird eine separate Gebühr für Prüfungen und ggf. Wiederholungsprüfungen von der CIRSE erhoben, die direkt an die CIRSE zu entrichten ist.

Für eine Wiederholungsprüfung in den Modulen E und F wird eine Grundgebühr von 100 Euro und pro Modul je 25 Euro (zzgl. MwSt.) erhoben.

Antrag auf Stufe-2-Zertifizierug Module A-D als PDF zum Download

Bitte senden Sie Ihr Antragsformular inkl. Anlagen in korrekter Reihenfolge in einem PDF-Dokument und zusätzlich der Anlage 2 als Excel-Dokument an zertifizierung@drg.de.
Stufe2-DeGIR-Antrag-A-D-ab-20201113.pdf LADEN

Antrag auf Stufe-2-Zertifizierung Module E-F als PDF zum Download

Bitte senden Sie Ihr Antragsformular inkl. Anlagen in korrekter Reihenfolge in einem PDF-Dokument und zusätzlich der Anlage 2 als Excel-Dokument an zertifizierung@drg.de.
DeGIR-DGNR-Antrag-Stufe-2.pdf LADEN
Noch fehlende Einzelmodule (A-D) können bis zum 31.12.2021 auf Basis der alten Prüfungsordnung erworben werden.