Aktuelle Umfrage zu orthopädischen Beschwerden in der interventionellen Radiologie

Immer wieder berichten interventionell-radiologisch tätige Ärztinnen und Ärzte von körperlichen Beschwerden, die insbesondere mit dem Tragen von persönlichen Strahlenschutzmitteln in Zusammenhang gebracht werden. Bisher liegen hierzu jedoch kaum belastbare Daten vor. Um diese Lücke zu schließen, möchten Prof. Dr. med. A. Mahnken und Dipl.-Phys. A. König vom Universitätsklinikum Marburg in Zusammenarbeit mit der DeGIR diesen Zusammenhang und die Verbreitung somatischer Beschwerden anhand einer ersten Umfrage untersuchen.

Für die Erhebung der ersten Baseline-Daten wurden 17 Fragen erstellt, deren Beantwortung ca. 5 Minuten in Anspruch nimmt. Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonym ausgewertet.

Zur Umfrage geht es hier.